Badewannen

Badewannen

Mit einer schönen Badewanne haben Sie einen stilvollen Blickfang in Ihrem Badezimmer. Auch kommt das Design erst richtig zur Geltung, wenn die Badewanne so platziert ist, das außen herum noch „Luft zur Entfaltung“ des Schmuckstückes ist. Oder Sie nehmen eine schlichte Einbau - Badewanne die sich " weggguckt"

Nostalgisch oder Modern?

Damals waren freistehende Badewannen mit Klauenfüßen ganz normal. Sie standen in extra Waschhäusern oder Waschräumen. Wer heutzutage eine freistehende Badewanne möchte, benötigt ein großzügig geschnittenes Badezimmer. Wenn der nötige Stellplatz vorhanden ist,  müssen Sie sich entscheiden zwischen einer nostalgischen Badewanne mit Klauenfüßen oder einer modernen Freistehenden Badewanne. Für kleinere und mittelgroße Bäder gibt es natürlich auch noch andere Badewannen, wie z. B. 

  • Rechteckwannen,
  • Oval- und Rundbadewannen,
  • Trapezbadewannen oder
  • Raumsparwannen

Ein weit verbreiteter Klassiker unter den Badewannen ist die Rechteck- Badewanne. Durch die rechteckige Außenform ist die Rechteckwanne sowohl für große als auch für kleine Bäder optimal geeignet. Die Form der Rechteckwanne unterstützt eine bequeme Liegeposition und bietet ideale Bedingungen für Entspannungsmomente. Durch die vielzähligen Varianten findet sich für jedes Bad das passende Modell. Desweiteren gibt es in unserem Shop auch einige Duschbadewannen in rechteckiger Form. Diese sind äußerst Praktisch, wenn das Badezimmer für eine Badewanne und Dusche doch etwas zu knapp bemessen ist und Sie aber auf ein Entspannungsbad nicht verzichten wollen. Eine Badewanne inklusive Dusche besagt, dass die Wanne an einer Seite breiter ist und somit genug Platz zum Stehen für das Duschen ist. Wir bieten zu günstigen Preisen Badewannen, sowie Duschbadewannen in allen erdenklichen Größen und Designs an.

Welches Material?

Die nächste wichtige Entscheidung die Sie treffen müssen ist die hinsichtlich des Materials der Badewanne.

„Mineralguss“

Mineralguss Badewannen (oder auch Waschbecken) werden aus fein gemahlenen Mineralsteinen hergestellt, dem Harz beigemischt wird. Badewannen aus Mineralguss bestehen zu 100 % aus einem Stück. Desweiteren haben sie ein

  • hohes Isolationsvermögen,
  • natürlich weiße Farbe,
  • glänzende glatte Oberfläche,
  • unempfindlich in Bezug auf Flecken,
  • sehr Hart und Formstabil ( kein Knarren oder Durchbiegen des Bodens),
  • kleine Kratzer lassen sich einfach auspolieren

„Sanitär-Acryl“

Acryl ist der Werkstoff der unter den Badewannen am meisten verbreitet ist. Diese Badewannen sind leichter als die aus Minerallguss und Stahlemail. Acryl besitzt eine warme Oberfläche, ist rutschfest und das Material lässt sich leicht mit einem feuchten Tuch reinigen. Bei den Badewannen von Villeroy & Boch gibt es noch den besonderen Werkstoff Quaryl. Dieser ist eine Mischung aus Quartz und Acrylharz, äußerst langlebig, pflegeleicht und besonders kratzfest.

Stahl-Email

Emaillierter Stahl ist wiederum sehr resistent. Es ist Hitzebeständig, Kratz- und Schlagfest sowie UV-Beständig. Das heißt es verblasst und vergilbt nicht sondern behält dauerhaft seinen Originalfarbton.

 

Einbau mit Wannenträger oder Fußgestell?

Wichtig ist natürlich auch der richtige Einbau der Badewanne. Äußerst Praktisch und sehr Empfehlenswert  ist ein Wannenträger. Dies ist ein Styroporkörper der passend für die jeweilige Badewanne hergestellt wird. Das heißt, die Badewanne passt perfekt in den Wannenträger. Sie wird dann natürlich noch mit Wannenträger- Montageschaum und einem Wannenrandband befestigt damit nix wackelt oder knirscht. Ein Wannenträger hat den Vorteil, dass das Wasser länger warm bleibt. Die Badewanne ist von allen Seiten und zum Boden hin isoliert. Auch kann dann der Wannenträger der Badewanne gleich mit Fliesen beklebt werden. Somit Gestaltet sich der Einbau zügig und sauber.
Ein Video welches den Einbau mit Wannenträgern erklärt, finden Sie in unseren Badewannen- Set Angeboten. Hier können Sie den passenden Wannenträger und das benötigte Zubehör ganz einfach auswählen. In den Set-Angeboten haben wir für Sie das richtige Zubehör passend zusammengestellt.

Oder Sie bauen die Badewanne mit einem Fußgestell ein. Dies ist flexibel in der Höhe verstellbar. Dadurch kann man kleine Unebenheiten im Fußboden ausgleichen.

 

Die richtige Größe finden

Die Größe der Badewanne sollten Sie nach der Größe Ihres Badezimmers und Ihrer eigenen Körpergröße auswählen. Es ist nicht sehr entspannend wenn kleinere Leute keinen Halt in der Wanne finden. Und andersherum ist es auch nicht sehr entspannend wenn größere Leute praktisch nur sitzen können. Da ist es gut, dass es die Badewannen in so vielen unterschiedlichen Größen gibt wie z.B.

  • 160 x 70
  • 170 x 75
  • 180 x 80
  • 190 x 90
  • 190 x 95