Freistehende Badewannen

Freistehende Badewannen

Mit einer Freistehenden Badewanne haben Sie ein stilvolles Schmuckstück in Ihrem Badezimmer. Für solch eine luxuriöse Wanne wird viel Platz gebraucht. Da die meisten Wannen dieser Kategorie wirklich frei im Raum stehen. Auch kommt das Design erst richtig zur Geltung, wenn die Badewanne so platziert ist, das außen herum noch „Luft zur Entfaltung“ des Schmuckstückes ist.

Nostalgisch oder Modern?

Damals waren freistehende Badewannen mit Klauenfüßen ganz normal. Sie standen in extra Waschhäusern oder Waschräumen. Wer heutzutage eine freistehende Badewanne möchte, benötigt ein großzügig geschnittenes Badezimmer. Wenn der nötige Stellplatz vorhanden ist, müssen Sie sich entscheiden zwischen einer nostalgischen Badewanne mit Klauenfüßen oder einer modernen Freistehenden Badewanne.

Welches Material?

Die nächste wichtige Entscheidung die Sie treffen müssen ist die hinsichtlich des Materials der freistehenden Badewanne.

„Mineralguss“

Mineralguss Badewannen (oder auch Waschbecken) werden aus fein gemahlenen Mineralsteinen hergestellt, dem Harz beigemischt wird. Badewannen aus Mineralguss bestehen zu 100 % aus einem Stück. Desweiteren haben sie ein

  • hohes Isolationsvermögen,
  • natürlich weiße Farbe,
  • glänzende glatte Oberfläche,
  • unempfindlich in Bezug auf Flecken,
  • sehr Hart und Formstabil ( kein Knarren oder Durchbiegen des Bodens),
  • kleine Kratzer lassen sich einfach auspolieren

„Sanitär-Acryl“

Acryl ist der Werkstoff der unter den Badewannen am meisten verbreitet ist. Diese Badewannen sind leichter als die aus Minerallguss und Stahlemail. Acryl besitzt eine warme Oberfläche, ist rutschfest und das Material lässt sich leicht mit einem feuchten Tuch reinigen. Bei den Badewannen von Villeroy & Boch gibt es noch den besonderen Werkstoff Quaryl. Dieser ist eine Mischung aus Quartz und Acrylharz, äußerst langlebig, pflegeleicht und besonders kratzfest.

„Stahl-Email“

Bei den freistehenden Badewannen wird Stahl teilweise für die nostalgischen Badewannen mit Klauenfüßen verwendet. Allerdings gibt es diese jetzt auch schon aus Mineralguss. Stahl Badewannen sind günstiger als die aus Mineralguss. Stahlemail ist nach wie vor sehr robust und pflegeleicht.

Freistehende Badewannen führen wir unter anderem von folgenden Herstellern:

  • von Victoria & Albert aus Quarrycast
  • von Hoesch aus Mineralguss und Sanitäracryl
  • von Burgbad aus Mineralguss
  • von Villeroy & Boch aus Quaryl
  • von RIHO aus Mineralguss
  • von Ideal Standard aus Acryl
  • von Laufen aus Acryl
  • von Tellkamp aus Acryl usw.

 Armatur und Anschlussart?

Eine freistehende Badewanne steht, wie es der Name schon sagt, meistens frei im Raum. Also müssen die Anschlüsse für Wasser und Abwasser im Fußboden direkt unter der Badewanne verlegt werden. Wenn das Badezimmer ganz neu gebaut wird, ist das kein Problem. Wenn Sie ihr Badezimmer allerdings renovieren wollen, kann es etwas schwieriger werden sich den Traum einer freistehenden Badewanne zu erfüllen.

Es gibt allerdings auch unter den freistehenden Wannen Modelle die man direkt vor einer Wand platzieren kann. Somit können Sie diese dann mit einer Wandarmatur befüllen.

 

 

 

 

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

1-12 von 244

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

1-12 von 244

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5